Dazio Grande

Im Jahre 1500 benötigte man zwei Tage um von Uri nach Bellinzona zu reisen. Heute genügen wenige Stunden. Das Gebäude des Dazio Grande galt als Zollamt, lag auf dem offiffi ziellen Weg und war somit strategisch perfekt platziert. Im Jahre 1900 wurde der Zoll abgeschafft und das Zollhaus begann zu verkümmern. Erst 1989 hat die Stiftung Dazio Grande das Hauptgebäude im Sinne seiner ursprünglichen Funktion renoviert und es zu einem Ort des Zusammenseins und der Erholung werden lassen.

Alle Stationen

Nützliche Informationen

Wanderroute Zugang
Die verschiedenen Stationen sind nicht nummeriert und keine spezielle Reihenfolge muss eingehalten werden. Die Wanderung kann von verschiedenen Stellen aus begonnen werden. Es gibt 4 Einstiege:

  • Dazio Grande, in Rodi-Fiesso
  • Dorf Prato-Leventina
  • Bedrina, unten das Torbiera (Moor)
  • Oberhalb von der Torbiera, in der Gemeinde Dalpe.

Man kann die Wanderroute mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen: mit dem Zug bis Faido oder Airolo und dann mit dem Postauto bis Rodi-Fiesso, Prato Leventina oder Dalpe.
Für weitere Informationen: Fahrplan für Prato Leventina (» sbb.ch)


Falzflyer der Wanderroute (4 Sprachen PDF - 2MB)
Man kann die gedruckte freie Broschüre über der Wanderroute im Tourismusbüro, bei dem Dazio Grande und der Gemeinde Prato finden.


Offline-Zugriff
Anleitungen um den Inhalt der Webseite auf mobile Geräte herunterzuladen.


Wir tragen dazu bei, die Schönheiten dieser Region zu schützen:

  • Wir respektieren die Verhaltensregeln in Naturschutzzonen.
  • Wir hinterlassen keine Abfälle.
  • Wir vermeiden das Betreten von landwirtschaftlichen Grasweiden.
  • Wir beschädigen keine historischen Denkmäler

 

Ein Projekt gefördert von:

Comune di Prato LeventinaComune di DalpeFondazione Carlo Danzi

Mit der Unterstützung von:

Bellinzonese e Alto Ticino - TurismoEnte Sviluppo Regionale Bellinzonese e ValliPronaturaPro PatriaDipartimento Territorio Cantone Ticino